FA für MKG-Chirurgie, Plast. und ästh. Operationen, Implantologie (Master of Science)

Narkosebehandlungen MKG-Praxis

Die größte Anzahl unserer operativen Behandlungen erfolgen in örtlicher Betäubung.

Auf Wunsch kann nahezu jeder Eingriff bei uns auch unter Vollnarkose erfolgen. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch darüber.

Generell muss aber beachtet werden, dass die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen nur noch in wenigen Fällen erfolgen kann. Beispiele hierfür sind Behandlungen bei Kindern vor Abschluss des 12. Lebensjahres wenn zuvor eine Behandlung in Lokalanästhesie nicht durchgeführt werden konnte. Das gleiche gilt für geistig behinderte Patienten.

Patienten mit einer diagnostizierten und vorbehandelten Angststörung können eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse bekommen, wenn sie eine ärztliche Überweisung für die Anästhesie von Ihrem Psychiater mitbringen. Hier muss die Angststörung mit dem entsprechenden Diagnoseschlüssel aufgeführt sein.